Japanisch für Schüler

Hier möchte ich die beiden Bände Japanisch für Schüler vorstellen. Es handelt sich dabei, wie der Name schon sagt, um Schulbücher. Herausgeber ist die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Berlin. Man kann beide Bände, es handelt sich übrigens um die zweite Auflage, für einen unschlagbaren Preis von 16,50 Euro kaufen (kostenloser Versand), wobei der erste Band 7,00 Euro und der zweite Band 9,50 Euro kostet.

 

Aufbau der Bücher:

Band 1 besteht aus acht und Band 2 aus zehn Lektionen. Im Anhang beider Bücher ist ein Wörterverzeichnis zu finden.

Alle Lektionen beginnen stets mit einem Dialog und einer Vokabelliste. Darauf folgt dann der Grammatikteil. Danach kommen Übungen und zuletzt ein Text mit Informationen zu Japan (z.B. über Essen, öffentlich Verkehrsmittel, Einkaufen, Städte, Lieder und vieles anderes).

 

Negatives:

  • Es handelt sich nicht um gebundene Bücher, sondern um zusammengeheftete DIN-A4-Seiten (die Papierqualität ist jedoch meiner Meinung nach gut).
  • Die Strichrichtung ist bei den Kana- und Kanji-Schriftzeichen nicht angegeben (die Strichreihenfolge jedoch schon).
  • Katakana werden erst recht spät behandelt (am Ende des ersten Bandes).
  • Es scheint kein offizielles Lösungsheft zum Verkauf vorhanden zu sein (in einigen Internet-Foren findet man jedoch Lösungsvorschläge von anderen Autodidakten).

 

Positives:

  • Einige Schwarz-Weiß-Bilder sind vorhanden (und ein farbiges Deckblatt).
  • Die Aufgaben sind abwechslungsreich gestaltet.
  • Der Schwierigkeitsgrad steigert sich kontinuierlich. Bei anderen Büchern hat man leider manchmal das Gefühl, dass es viel zu langsam vorangeht.
  • Die Grammatik ist sehr übersichtlich und einsteigerfreundlich. Mit der Zeit lernt man dann auch immer komplexere grammatikalische Regeln.
  • Die Reihenfolge, in der neue Vokabeln und Kanji eingeführt werden, ist sehr sinnvoll angelegt (richtet sich nach praktischem Nutzen).
  • Am Ende befindet sich ein Wortverzeichnis (jedoch nur Japanisch - Deutsch).